Außenminister Frank-Walter Steinmeier erklärte heute (25.08.) zu dem erfolgreichen Abschluss der Friedensgespräche zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC in Havanna:

25.08.2016

Außenminister Steinmeier bei Präsident Santos
(© Photothek/Koehler)
"In Zeiten so vieler Krisen und Konflikte sind die Nachrichten aus Kolumbien über den erfolgreichen Abschluss der Friedensgespräche in Havanna viel mehr als ein Lichtschimmer. Das ist ein historischer Moment für Kolumbien und für ganz Lateinamerika. 

Ich beglückwünsche Präsident Juan Manuel Santos und seine Regierung für diesen großen Erfolg. Wir freuen uns mit den Kolumbianern darüber, dass mit der gestrigen Vereinbarung nun der Grundstein für das Ende eines Jahrzehnte langen Blutvergießens gelegt ist. 

Jetzt kommt es darauf an, die Vereinbarung schnell mit Leben zu füllen und auf dem Weg zu Frieden und Aussöhnung alle gesellschaftlichen Kräfte des Landes mitzunehmen. 

Ich wünsche mir, dass der Erfolg von Havanna auch ein Impuls für den stockenden Verhandlungsprozess mit der ELN ist. 

Deutschland steht an der Seite Kolumbiens. Wir werden, auch mit meinem Sonderbeauftragten Tom Koenigs, die großen Anstrengungen des Landes für eine nachhaltige und dauerhafte Befriedung weiter nach Kräften unterstützen."

© Deutsche Botschaft Bogotá

Archiv
Sie verlassen die mobil-optimierte Website der Deutschen Auslandsvertretung.